Was ist Offpage SEO?

Eine Website kann zum einen auf der Seite selbst für Suchmaschinen wie Google optimiert werden (Onpage Optimierung). Zum anderen spielt auch die Optimierung abseits der eigenen Website eine wichtige Rolle. Dieser Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung, die Offpage Optimierung, umfasst in erster Linie alle Maßnahmen, die zum Linkbuilding eingesetzt werden.

Es gibt einige SEO-Taktiken, mit denen man einen Wettbewerbsvorteil erzielen kann.

Taktiken wie:

  • Markenaufbau,
  • Aufbau von Erwähnungen,
  • Content Marketing,
  • Social Media

Durch diese Signale erhalten Suchmaschinen sowie die Nutzer einen Eindruck von Autorität der Webseite. Sie sind ein wichtiger Faktor für Relevanz und Trust. Prinzipiell ist das Ziel der Offpage Optimierung, eine Website bzw. ein Unternehmen möglichst weit im Netz zu streuen, seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen und dem Onlineauftritt möglichst viel Traffic zufließen zu lassen.

Lexikon Infografik offpage seo

Onpage- vs. Offpage- vs. Technisches SEO

Alle SEO-Taktiken lassen sich im Grunde in eine der folgenden drei Kategorien einordnen:

Onpage-SEO

Onpage-SEO deckt die Taktiken ab, die du auf deiner Website verwendest und die den Suchmaschinen dabei helfen, deine Inhalte besser zu verstehen und zu ranken. Unter Onpage-SEO fällt das Erstellen von Inhalten auf der eigenen Webseite, der Optimierung von Title-Tags, Meta-Tags und H-Tags, sowie interne Verlinkungen, Bilder SEO etc.

Offpage-SEO

Beschreibt alle Aktivitäten, die außerhalb deiner eigenen Website stattfinden. Backlinkaufbau wird häufig als die wichtigste Offpage-Taktik betrachtet. Aber dazu zählen auch Taktiken wie Content-Marketing, Social Media, Auftritte in Podcasts, das Erzielen von Bewertungen, der Aufbau von Local Citations und noch mehr.

Technische SEO

Umfasst Aktivitäten, die sich direkt auf die Indexierung und das Crawling deiner Website durch Suchmaschinen auswirken. Beispiele sind die Optimierung der Website-Geschwindigkeit und strukturierte Daten.

 

Die unterschiedlichen Aspekte der Offpage Optimierung

OffPage SEO umfasst unterschiedliche Aufgaben, zu denen etwa die folgenden zählen:

Linkbuilding

Durch den Aufbau von Backlinks zu verschiedenen Seiten einer Website verbessert sich das eigene Linkprofil. Dadurch werden optimale Voraussetzungen dafür geschaffen, dass eine Website oder Seite in den SERPs rankt. Jeder eingehende Link liefert einer Seite zudem Traffic und hilft so, die User Signals zu optimieren sowie den gesamten Website Traffic zu steigern.

Social Signals

Als Social Signals werden Interaktionen mit den Seiten einer Website in sozialen Medien bezeichnet, z. B. das Teilen eines Links zu einem Blogartikel oder die Erwähnung der Website. Mehr unter Social Sharing.

Bewertungen und Reputation

Bewertungen sind insbesondere für die lokale Suchmaschinenoptimierung (Local SEO) wichtig. Dazu zählt das Ranking der eigenen Google-My-Business-Seite in den Google-Maps-OneBox-Ergebnissen auf den SERPs.

Citations

Citations in Webverzeichnissen belegen die Relevanz einer Website in einem spezifischen Kontext oder einer bestimmten Region. Indem man überall einheitliche NAP-Informationen (Name, Adresse, Telefonnummer) angibt, können Suchmaschinen wie Google nachvollziehen, um welche Art von Unternehmen es sich handelt und wo es tätig ist.

Erwähnungen der eigenen Marke

Erwähnungen des eigenen Markennamens können zur zugehörigen Website verlinken, müssen dies aber nicht tun. Sie gelten ebenfalls als Komponente der OffPage SEO.

 

Relevanz für SEO und Marketing

OffPage Optimierung ist ein wichtiger Teil einer jeden SEO-Kampagne. Verschiedene Suchmaschinen haben bestätigt, eingehende Links als Rankingfaktor zu werten, wobei Google diese als Erstes in seinem Algorithmus verwendet hat. Suchmaschinen versuchen, ihre Suchergebnisse weiterhin zu verbessern, weswegen seither auch verschiedene andere OffPage Faktoren an Bedeutung gewonnen haben.

OffPage SEO wird oft als reine SEO-Arbeit verstanden, überschneidet sich jedoch mit verschiedenen anderen Marketingformen, darunter Social Media Marketing, Influencer Marketing und Branding. Erwähnungen einer Marke und der Aufbau von Verlinkungen durch Gastbeiträge sind Komponenten von Earned-Media-Strategien, fallen jedoch gleichzeitig in den Bereich des Influencer Marketings.

In der jüngeren Vergangenheit wurden Marketingkampagnen immer mehr als umfassende Strategien verstanden, die mehrere Marketingkanäle miteinander kombinieren und bei denen die Grenzen zwischen den verschiedenen Marketingdisziplinen zunehmend verwischen. OffPage SEO ist ein SEO-Aspekt, der sich klar mit anderen Sparten des Marketings überschneidet.

 

 




Ähnliche Einträge