Was ist ein Algorithmus?

Sucht man nach Informationen, ist eine Suchmaschine wie Google der richtige Ort. Doch bei der Menge an Informationen im Web wäre es ohne Vorsortierung nahezu unmöglich, das Gesuchte zu finden.

Deshalb gibt es die Rankingsysteme von Google: Sie durchsuchen Milliarden von Webseiten im Suchindex und präsentieren dir die relevantesten und nützlichsten Ergebnisse in Sekundenschnelle. Diesen Rankingsystemen liegt eine ganze Reihe von Algorithmen zugrunde.

Wie funktionieren Suchmaschinen?

Einfach gesagt sind Suchmaschinen wie eine riesige Bibliothek – Milliarden von Informationen werden gesammelt und zusammengeführt.

Im Detail handelt es sich aber um komplexe Softwaresysteme, die sich in den letzten Jahrzehnten drastisch weiterentwickelt haben, um mit dem Wachstum des Webs Schritt zu halten. Die Suchergebnisseiten, die der Benutzer bei der Suche in Suchmaschinen erhält, werden auch als SERPs (Search Engine Result Pages) bezeichnet. Der bekannteste Algorithmus ist der PageRank (PR) von Google. Dieser ändert sich ständig. Täglich werden kleinere (manchmal auch größere) Stellschrauben gedreht. Dies hat zur Folge, dass die Algorithmen immer komplexer werden.

Um zu verstehen, wie Suchmaschinen funktionieren, lohnt sich ein Blick auf unsere Schaugrafik:

 

Lexikon Algorithmus Schaugrafik

1. Crawling

Im ersten Schritt werden alle URLs einer Website identifiziert und auf Veränderungen seit dem letzten Crawl hin geprüft. Dieser Crawl wird von Robotern durchgeführt, die umgangssprachlich Bots oder Spider genannt werden. Beim Crawling folgen sie den Verlinkungen deiner Seite und erfassen so alle URLs, die sie finden können, sowie deine Seitenstruktur.

2. Indexierung

Der Crawler fügt deine Inhalte zum Suchmaschinen-Index hinzu, wenn sie es darf. Die Erlaubnis steuern die robots.txt, bzw die robots meta-tags der jeweiligen URL. Dieser Index ermöglicht das leichte Auffinden relevanter Seiten zum eingegeben Suchbegriff.

3. Ranking

Jetzt erfolgt die Sortierung aller Seiten nach Relevanz basierend auf den Suchanfragen der Nutzer.

4. Suchanfrage und Suchergebnisse

Die Nutzer geben eine Suchanfrage ein. Darauf erfolgt eine Abfrage der Rankings in Echtzeit. Sie erhalten jetzt Liste aller Ergebnisse, sortiert nach Relevanz.

Schon gewusst?

Algorithmen bestimmen die Werbung, die wir online sehen und beeinflussen somit auch unser Kaufverhalten. Sobald wir in Google einen Suchbegriff eingeben, „merkt“ sich der Computer das und fängt an uns mehr Informationen über dieses Produkt zu zeigen. Dies kann in Form von Werbeanzeigen auf Internetseiten, Werbevideos auf YouTube oder Werbeposts bei Social Media Plattformen wie Instagram oder Facebook sein.

 

Brauchst du Hilfe rund um die Themen Algorithmus, SEO oder in anderen Bereichen des Online Marketings? Dann kontaktiere uns jetzt unverbindlich!

Ähnliche Lexikon