Was bedeutet Clickbait?

Clickbaiting ist ein Marketinginstrument, mit dem Kaufanreize geschaffen werden können. Durch Clickbaiting (dt. „Klickköder“) sollen Menschen dazu gebracht werden, im Web bestimmte Inhalte aufzurufen. Dies geschieht beispielsweise durch auffällig gestaltete Elemente oder prägnante Headlines. Viele Geschäftsmodelle zeigen, dass Clickbaiting für einige Unternehmen durchaus erfolgsbringend sein kann.

Lexikon Infografik Clickbait

Welche Ziele verfolgt Clickbaiting?

Durch die Verwendung von reißerischen Überschriften werden beim Nutzer Emotionen geweckt. Besonders häufig geschieht das auch durch kleine Vorschaubilder, sogenannte Thumbnails, welche einen visuellen Reiz erzeugen. Der Köder soll dazu animieren, nicht mehr gründlich nachzudenken und sofort auf den Artikel zu klicken. Besonders in den sozialen Medien Facebook und YouTube kommt es vor, dass Unternehmen oder Produzenten Clickbaits in ihre Thumbnails integrieren.

Dadurch, dass beim Nutzer durch Clickbaiting sein Wissensdurst nicht befriedigt wird, sucht er im Inhalt nach der passenden Antwort. Die Methode nutzt die natürliche Neugierde des Menschen aus. Unter anderem dadurch sind Clickbait-Strategien so erfolgreich. Wenn Menschen merken, dass sie eine Wissenslücke haben, ist ihnen das oft unangenehm. Genau hier setzt Clickbait durch das Versprechen einer Befriedigung des Wissens an.

 

Beispiele für Clickbaits

Clickbaits lassen sich leicht entlarven, da sie immer ähnlich aufgebaut sind. Die Hauptintention besteht darin, eine emotionale Reaktion beim User hervorzurufen. Typische Beispiele für Clickbaits sind:

  • Klicken Sie hier für das spektakulärste Ereignis des Jahres!
  • Letzte Chance! Nicht verpassen!
  • Sie denken, den Weihnachtsmann gibt es wirklich? Erfahren Sie endlich die Wahrheit.
  • Die 10 besten TV-Anlagen der Welt.
  • Bei diesem Video fangen 80 % der Menschen an zu weinen.
  • WOW! Das müssen Sie sehen!

Clickbaiting in der Kritik

Durch Clickbaiting werden User häufig enttäuscht, weshalb Marketingagenturen Clickbaiting nur gezielt einsetzen. Klassische Medien (z.B. Radio und Fernsehen) kritisieren Clickbaiting, da sie der Meinung sind, dass die User nach dem Anschauen des Inhalts keinen Mehrwert erhalten und durch sog. Fake-News bloß in die Irre geführt werden. Dies wird von den Usern als negativ empfunden, weshalb Google seit 2020 seine Werberichtlinien verschärft und den Einsatz von Clickbait verboten hat.

 

Brauchst du Hilfe rund um die Themen Clickbait, SEO oder in anderen Bereichen des Online Marketings? Dann kontaktiere uns jetzt unverbindlich!




Ähnliche Einträge