Was versteht man unter Bildoptimierung?

Unter Bildoptimierung versteht man zum einen das reduzieren von Bilder-Dateigrößen, zum anderen dem Optimieren von Seiten-Ladezeiten. Ein anderer Begriff ist „Image-SEO“, bei dem Bilder in Bildsuchmaschinen so positioniert werden, dass sie gefunden werden. Es geht dabei auch um „Image-SEO“, das heißt, Bilder in Google und anderen Bildsuchmaschinen so zu platzieren, dass sie gefunden werden. Da Bildinhalte für SEO immer relevanter werden, sollten Bildinhalte ständig optimiert werden. Mithilfe von Alt-Tags wird Google Auskunft über den Inhalt des Bildes gegeben, und kann somit besser zugeordnet werden.

Lexikon Infografik BildoptimierungDer Nutzen von Bildern für SEO

Eine lockere Struktur des Contents verhilft dem Text zu mehr Lesbarkeit. Sie lässt den Nutzer weiterlesen. Die Verweildauer auf der Website erhöht sich und die Absprungrate wird geringer.

Die Verwendung von Bildern, die den Text unterstützen und ergänzen, führen – wie Infografiken – zu mehr Verständnis. Die Inhalte (Text- und Bildinhalt) werden als nützlich und wertvoll angesehen. Die Leser teilen die Artikel auf Social Media. Das Teilen von jedem Inhalt auf Social Media vermehrt den Traffic auf einer Website und sendet SEO-relevante Social Signals aus.

 

Wie groß sollten Bilddateien sein?

Bilddateien unter 70 KB gelten als optimal. Diese Größe einzuhalten kann allerdings schwierig sein, besonders bei größeren Bildern. Geringe Abweichungen sind in Ordnung, über 150 KB sollten es allerdings nicht kommen.

 

Die wichtigsten SEO-Tipps der Bildoptimierung

Hier sind einige Tipps, zur optimalen Bildoptimierung für dein SEO:

  • Verwende die Dateiformate JPG, PNG, GIF, da sie webtauglich sind. Oft ist es am einfachsten und besten, wenn man das JPEG Format wählt, da PNG Bilder in manchen Fällen, zwar eine bessere Qualität haben, sich jedoch der Tausch zwischen besserer Qualität und Dateigröße nur selten lohnt.
  • Große Bilddateien verlängern die Ladezeiten. Achte deshalb, die Bilder in der Größe hochzuladen, in der du sie auf der Website einbinden möchtest.
  • Gib deinem Bild einen aussagekräftigen Dateinamen.
  • Füge dem Dateinamen dein Fokus-Keyword hinzu sowie ein Titel-Attribut.



Ähnliche Einträge